das Hasi steckt die Nase überall rein :-)

Freitag, 26. Oktober 2012

der alljährliche Weihnachtswahnsinn.....

oder: Konsumterror für Fortgeschrittene!

alle Jahre wieder...im August....werden wir mit Weihnachtskram überrollt. Klar, ich kaufe am allerliebsten Lebkuchen mit Schokolade, wenn sie direkt schmelzen. Und sicherlich kontrolliere ich IMMER im August, ob meine Lichterketten noch funktionieren, ihr etwa nicht? Smilie by GreenSmilies.com



Ist man dann endlich mal in Weihnachtsstimmung....und bei mir ist das erst Ende November so langsam der Fall.....sind die Regale fast leer, sämtliche Lichterketten ausverkauft und Mitte Dezember wird die Osterware eingeräumt. KEIN SCHERZ! Letztes Jahr war es der 14.12....da hat eine Billigkette, die vieles für 1€ verkauft, Ostersachen einräumen lassen. Ich habe fluchtartig den Laden verlassen.

Fragt man die Mitmenschen, so findet es scheinbar jeder vollkommen bekloppt, dass die Weihnachtssachen immer früher in die Läden kommen. Insofern dürfte die Rechnung des Handels gar nicht aufgehen. Denn ohne Käufer kein Bedarf, ohne Bedarf keine Weihnachtssachen im August. Da die ganze Nummer aber schon seit Jahren so läuft...funktioniert es wohl doch. Es scheint quasi das Bildzeitungs-Phänomen zu sein. Keiner liest sie, aber alle wissen, was drinsteht.



Wer also sind diese Irren, die im August schon Weihnachtssüßigkeiten und Dekokram kaufen?  Wer versaut uns Jahr für Jahr das bisschen Weihnachtsstimmung, das noch übrig ist?

 Müssen die Kinder wirklich schon ab September ihre Adventskalender leerfuttern und schon so viele Kekse und Schoko-Weihnachtsmänner mampfen, dass sämtliche Besuche bei Fast-Food-Ketten überflüssig werden? Übergewicht lässt grüßen.


 Auch wenn ich diese Zeit nur aus Erzählungen kenne, denke ich fast, dass die Kinder Anfang des letzten Jahrhunderts besser dran waren. Für die waren eine Orange, Lebkuchen und etwas Schokolade noch ein Highlight. Ich als bekennendes Kind der Siebziger erinnere mich ebenfalls noch an die Vorfreude auf einen Adventskalender... ( UND ich erinnere mich daran, dass mein Bruder mir erfolgreich eingeredet hat, dass die Maschine einfach mal ein Türchen ungefüllt gelassen hat....ein Schelm, wer Böses dabei denkt)

Warum also machen die Eltern, die eigentlich dafür zuständig wären, den Weihnachtszauber zu bewahren, den Konsumterror mit? Weil das Zeug gerade da ist? Super, essen diese Leute dann auch Gras, wenn sie an einer Wiese vorbeilaufen? Weil es gerade da ist?

Leute, wacht doch mal auf! IHR seid die Kunden, also solltet IHR bestimmen, wann ihr etwas kauft. Nicht der Handel, nicht der Konsumterror. Weihnachten geht nicht unter, wenn ihr dann doch einmal nicht die Süßigkeiten bekommen habt, die ihr wolltet...eher im Gegenteil. Außerdem, wenn all diejenigen, die immer sagen, wie schrecklich der Weihnachtskram im August ist, auch wirklich nix kaufen würden....dann wäre im November noch genug Zeug für alle da. Und der Handel würde es endlich raffen, dass Sommersonne und Dominosteine einfach nicht zusammenpassen. 

Kommentare:

  1. Dein Bruder hat besimmt NICHT aus deinem Kalender gefuttert. Wenn da was leer war, war es sicherlich ein Produktionsfehler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. komisch, bei solchen Dingen hat mein Bruder immer Gedächtnisschwund *ggg*

      Löschen